Akademisches Ghostwriting: der Einstieg in ein professionelles Berufsleben.

Warum nicht bei wichtigen Arbeiten einen Profi einschalten und Hilfe bitten, wenn der eigentliche Proband auf ein zu hohes Fass an Widerständen stößt? Nicht wenige sind in Situationen wie diesen versucht, die Prüfer zu bestechen oder sich den ersehnten Titel auf mehr oder weniger legale Weise zu beschaffen. Denn es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die legale Praxis so zu umschiffen, dass keiner sein Gesicht verliert. Dazu gehört natürlich ein professioneller Anbieter, der sich auf Ghostwriting und Textcoaching spezialisiert hat und zunächst ein unverbindliches Angebot abgibt.

Mehr als 120 Mitarbeiter stehen bereit

Text und Wissenschaft betreibt einem Pool, in dem sich mehr aus 120 Menschen aus den verschiedensten Fachbereichen zusammengefunden haben und eine rasche Lösung gewährleisten können. Wert legt Text und Wissenschaft dabei nicht in erster Linie als möglichst großer und schlagkräftiger Autorenpool. Mindestens ebenso wichtig wie fachliche Autorität und Qualität ist auch die Zuverlässigkeit des jeweiligen Mitarbeiters . Denn durch die Expertise nur scheinbar weniger Mitarbeiter lassen sich Fragestellungen aus nahezu allen wissenschaftlichen Fachgebieten jedes beliebigen Anspruchs der Fall.

Dabei arbeitet Text und Wissenschaft ausschließlich mit Experten, die zumindest einen sehr guten Masterabschluss oder ein noch besseres Ergebnis für sich verbuchen kann.

Eine breite Unterstützung auf allen Fronten

Die akademischen Ghostwriter nehmen ihren Kunden übrigens ganz und gar nicht die eigentliche Arbeit ab. Die notwendigem Quellen und sonstiges Material muss der zu prüfende schon selbst sammeln und einzuordnen. Bei dieser Tätigkeit kann der Coach seinen Trainer aber ebenfalls effektiv unterstützen, beispielsweise, indem er diesem einen Motivationsspruch als Mantra für sich immer und immer wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.